Freitag, 26. Dezember 2014

Meri Kirihimete

Das ist Maori und heißt übersetzt "frohe Weihnachten". Diese Sprache wird nur noch von den Maori in Neuseeland gesprochen und gilt als bedrohte Sprache, da nur noch ältere Menschen sie als Muttersprache bezeichnen können. Die jüngeren Generationen sind meistens nur Halbsprecher oder lernen Maori als zweite Fremdsprache.

Maori bei einem traditionellen Tanz
Doch wer sind überhaupt die Maori?

Das sind die Ureinwohner von Neuseeland. Sie kommen jedoch ursprünglich nicht aus Neuseeland, sondern sind tausende Kilometer mit Kanus über den Ozean gepaddelt um dorthin zu gelangen.

Mit solchen Kanus kamen die Maori nach Neuseeland

Die Geschichte


Es gibt viele Erzählungen, Legenden und Vermutungen wie und weshalb die Maori ausgerechnet nach Neuseeland gekommen sind. Ich habe mir die zwei bekanntesten rausgesucht.


Legende:

Die Maori haben vermutlich im 13. Jahrhundert die Marathon-Reise nach Neuseeland auf sich genommen. Sie kamen von Hawaiki, das irgendwo im Pazifischen Raum lag. Gründe für Auswanderung waren die Überbevölkerung und die Hungersnot auf den Heimatinseln der Urmaori. Wissenschaftler sagen, dass die Landung in Neuseeland kein Zufall war, denn die Maori kannten sich sehr gut mit dem Sternenhimmel und der Navigation aus. 



Das wir erzählt:

Die Vorfahren seien Gruppenweise in ungefähr 40 verschiedenen Kanus angekommen und es war reiner Zufall, dass sie ausgerechnet in Neuseeland gelandet sind. Als sie ankamen bezeichneten sie das Land als Aotearoa, "Land der langen weißen Wolke".


Nach Jahrhunderten allein in Neuseeland kamen europäische Siedler und versuchten, den Maori ihre Lebensweise aufzuzwingen. Das war auch nicht besonders schwer und viele ließen sich zum Christentum bekehren. 


Aber warum existiert die Maori-Kultur noch heute?

Die Maori Sprache wurde, gemeinsam mit Englisch, zur Staatsprache erklärt und ist deshalb immer noch sehr präsent in Neuseeland. Und die Menschen haben festgestellt, dass man mit der Maori-Kultur, bei Touristen, viel Geld verdienen kann.


Maori heute


Die Maori machen 15% der Gesamtbevölkerung in Neuseeland aus. Die Hälfte aller Maori lebt von Sozialhilfe und stellt einen Großteil der Arbeitslosen dar. Ihr Bildungsniveau liegt weit unter dem Durschnitt, der übrigen Bevölkerung.


Kunst und Kultur


Es gibt viele kulturelle Maori Darbietungen mit traditionellen Gesängen, Tänzen und dem Haka (ein alter Kriegstanz). Außerdem sind Schnitzen, Weben und Tätowieren in Neuseeland sehr verbreitet und beliebt. Was ursprünglich von den Maori kam und immer noch ein fester Bestandteil ihrer Kultur darstellt. Die handwerklich hergestellten Gegenstände haben, aus Sicht der Maori, alle einen funktionellen Zweck und werden von den Maori als "nga taonga tuku iho no nga tupuna" bezeichnet, was so viel heißt wie: "Heruntergereichte Schätze durch unsere Ahnen".

Traditioneller Maori-Gruß: der Hongi

Das waren jetzt hoffentlich nicht zu viele Infos auf einmal.

Und in diesem Sinne wünsche ich euch Meri Kirihimete oder auch frohe Weihnachten :)

Kommentare: