Dienstag, 30. Dezember 2014

Was hat Neuseeland wirklich mit Kiwis zu tun?

http://fc03.deviantart.net/fs47/f/2009/243/5/8/Which_Kiwi__by_gr33nie42.jpg

Neuseeland wird häufig als das Land der Kiwi bezeichnet. Und auch die Einwohner scheinen so überzeugt, dass sie sich selbst als Kiwi bezeichnen. Bloß warum? Auf jeden Fall nicht nur wegen der Frucht sondern auch wegen eines Vogels…und einer Schuhcreme.

 

Der Kiwi-Vogel


Der Kiwi ist ein flugunfähiger Vogel, hat aber starke Beine auf denen er schnell laufen kann. Da er früher keine natürlichen Feinde hatte und nicht weg fliegen musste haben sich seine Flügel zurückgebildet. Mit seinem langen, spitzen Schnabel sucht er nach Insekten im Boden. Das Gefieder ist goldbraun bis pelzig und er ist etwa so groß wie ein Huhn (30 cm). Die Kiwi-Henne legt pro Jahr ein einziges Ei, das ungefähr sechsmal so groß wie ein Hühnerei ist. Damit sind die Eier in Bezug auf die Körpergröße die größten im gesamten Tierreich.

Da Kiwis nachtaktiv sind und ungefähr 20 Stunden am Tag schlafen, haben selbst viele Einwohner Neuseelands den Kiwi noch nie zu Gesicht bekommen. In Europa gibt es nur zwei Zoos, die den Kiwi halten: der Frankfurter und der Berliner Zoo.
Kiwi-Vogel


Warum werden Neuseeländer jetzt Kiwis genannt?


Im Weltkrieg kämpften neuseeländische Truppen in Europa. Es war Standard, dass gute Soldaten ihre Stiefel immer mit Sorgfalt pflegten. Die Neuseeländischen Truppen hatten eine besonders gute Schuhcreme im Gepäck, die sie auch gerne mit Kameraden aus anderen Nationen teilten. Das Logo dieser Schuhcreme war ein Kiwi-Vogel und daher kam es, dass die neuseeländischen Truppen den Spitznamen Kiwi bekamen. Die Soldaten trugen den Namen mit Stolz in ihre Heimat und mit der Zeit identifizierten sich immer mehr Neuseeländer mit dem Namen „Kiwi“.


Kiwi Schuhcreme

Die Kiwi-Frucht


Die Kiwi, so wie wir sie kennen –außen haarig, innen grün- kommt ursprünglich aus China und war unter dem Namen “chinesische Stachelbeere” bekannt.  Als 1959 erstmals Züchtungen aus Neuseeland nach England exportiert wurden, war Kiwi als Spitzname der Neuseeländer bereits eingebürgert und sehr verbreitet. Die Frucht wurde als Kiwi auf den Markt gebraucht, da sie ja aus dem Land der Kiwis kam.


Kiwi-Frucht
Heute gilt sowohl der Kiwi-Vogel, als auch die Kiwi-Frucht als Nationalsymbol von Neuseeland. Und der Spitzname Kiwi ist immer noch weit verbreitet, obwohl die eigentliche Geschichte, wie es zu dem Namen kam, fast keiner mehr kennt.


(Bevor hier jetzt erboste Neuseeland-Kenner Kommentare schreiben, muss ich glaube ich noch erwähnen, dass das wirkliche Nationalsymbol von Neuseeland der Silberfarn ist. Inoffiziell hat aber der Kiwi auch einen starken Symbolcharakter und zudem viele Gesichter…)
Silberfarn-Flagge

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen