Dienstag, 3. Februar 2015

1. Schultag

Nach den großen Sommerferien in Neuseeland ging heute für alle wieder die Schule los. Und auch für mich nahm heute der aller erste Tag an meiner neuen Schule seinen Lauf. Für alle neuen Schüler (Year 9) und die Abschlussklasse (Year 13) ging die Schule bereits am Montag los. Das ist ein kleiner Einführungstag für die Neuen, damit sie nicht gleich im Chaos der 1200 Schüler untergehen. Die Year 13 –ner haben keinen richtigen Unterricht, sondern zeigen den Neuen wo es lang geht. Doch für mich hieß es heute ins kalte Wasser springen und es war gar nicht so einfach bei der großen Schule und den unzähligen Klassenzimmern das richtige zu finden.
Zuerst präsentiere ich euch mal meine Schuluniform. Ich glaub auf das haben total viele gewartet. Und ta ta ta da…. da ist sie:

mit Pulli
Ja ich weiß die weißen Socken in den schwarzen Schuhen haben schon style :D Ihr müsst euch jetzt nur noch vorstellen, dass ich in der Schule die Haare zusammengebunden habe und dass ich über allem noch eine mega hotte blaue Regenjacke an hatte. Davon habe ich leider kein Bild. Und es tut mir echt Leid, aber ich bin grad etwas zu faul meine Uniform nochmal anszuziehen. Ihr könnt bestimmt verstehen, dass das bei den 32°C heute doch „etwas“ warm ist.
Doch zurück zur Schule. Als erstes hab ich meinen Stundenplan bekommen und in Neuseeland ist es so, dass man nur sechs bzw. in Year 13 nur fünf Fächer auswählen muss. Ich habe mich für folgende Fächer entschieden:

  1. Outdoor Education (hier werden nicht nur Ausflüge geplant und durchgeführt, sondern auch Rafting, Klettern, Wandern, Mountain Biken, Campen,… stehen dieses Jahr auf dem Programm)
  2. Physik (glaub dazu muss ich nicht so viel sagen)
  3. Mathe(ist auch klar, hier besteht die größte Schwierigkeit sich an den Stoff der 6. Klasse zu erinnern :D)
  4. Englisch (hat hier die gleiche Funktion, wie Deutsch in Deutschland: Bücher lesen, Texte schreiben,…)
  5. Musik (ich glaub das ist auch ähnlich wie in Deutschland. Dazu kann ich aber noch nicht so viel sagen, da das das einzige Fach ist, das ich heute nicht hatte)
  6. Photographie (hier werden Collagen erstellt und es dreht sich alles um Fotos wär hätt‘s gedacht. Das große Thema dieses Jahr Precious (wertvoll, kostbar))

Begrüßt wurde ich heute mit einem Physik Test und ehrlich gesagt, hab ich fast nichts gewusst. Ich fand das ziemlich mies vom Lehrer so gleich nach den Ferien, am ersten Tag, nen Test reinzuhauen, aber gut dafür hat uns der Lehrer ziemlich viel geholfen. Für alle andern war das Wiederholung des Stoffes vom letzten Jahr. Für mich war es teilweise Wiederholung vom Stoff der 5. und leider auch viel Neues. Ich glaube ich hätte die Aufgaben wahrscheinlich sogar lösen können, das Problem war aber eher, dass es bei mir an der Aufgabenstellung schon gescheitert ist. Ich hab einfach nicht verstanden, was da von mir verlangt wurde. Und was dann noch dazu kam war, dass sämtliche Formeln hier anders sind als in Deutschland. Nach längerem Überlegen wurde mir zwar klar, dass „d“ wahrscheinlich „distance“ bedeutet und das auf Deutsch „Stecke“ heißt und dann „s“ ist, aber gelöst hab ich damit die Aufgabe leider noch nicht. Im Unterricht war das heute mit dem verstehen so eine Sache. Da es Anfang des Schuljahres ist, wurden wir in allen Fächern auf die Regeln hingewiesen und was uns dieses Jahr alles erwartet.  Jedoch sind die Regeln nur für mich neu und da so was echt extrem trocken ist, haben die meisten Lehrer die mit Tempo 120 runtergerattert und ich stand mit offenem Mund da und dachte so „what???“ Die kleine Frühstückspause habe ich damit verbracht meinen Buddy zu suchen, der mit mir einen Treffpunkt verabredet hatte und leider nicht erschienen ist. So stand ich dann allein auf dem Pausenhof und habe gewartet. Leider ist das bei so vielen gleichaussehenden Schülern echt schwer die richtige Person zu finden und so hab ich auch meine Suchaktion nach ein paar Minuten abgebrochen. Noch so als Anmerkung jeder International bekommt hier einen Buddy zugewiesen, der einem in der ersten Woche hilft sich in der Schule zu Recht zu finden. Bei mir fiel der ja dann leider aus und ich war beim Raumsuchen völlig au mich allein gestellt und das ist hier gar nicht so einfach. Jedes Haus hat einen Buchstaben und jeder Klassenraum eine Nummer. Zu manchen Räumen kommt man aber nur über die Rückseite vom Gebäude und zu manchen nur über die Vorderseite. Dann sind manche Räume unten und manche im 2. Stock. Beim Nummerieren hab ich noch kein System erkannt und so kam es das ich von einem Lehrer aufgesammelt wurde, weil ich komplett auf der falschen Seite war und ich durch den Lehrergang zum Klassenzimmer gehen durfte. Es ist hier nämlich so, dass man zu jedem Klassenzimmer nur von außen kommt und wenn man dann auf der falschen Seite ist, dauert es ziemlich lang um das Gebäude herum zu laufen. Nichts desto trotz war ich in jedem Fach anwesend mehr oder weniger mit kleinen Verspätungen. Falls sich jetzt jemand fragt ob es denn nicht so ist das irgendjemand bestimmt die gleiche Fächerkombination hat muss ich glaube ich noch was dazu sagen. Es ist so, dass es eine sehr sehr große Auswahl von fächern gibt und daraus kann man sich seine sechs aussuchen. Es ist fast egal welche man davon nimmt. Jeder Schüler wird einer Jahr zugeordnet, das ist meistens abhängig vom Alter und kann mit unserer Klasse in Deutschland verglichen werden. In jedem Jahr gibt es verschiedene Kurse zur Auswahl und da es viele Schüler und viele Kurse mit kleinen Klassen gibt ist es so dass man manche zwar schon aus anderen Kursen kennt, dass aber nur die wenigsten sind. Es ist zudem so, dass jedes Fach seinen eigenen Fachraum hat und man immer zu diesem Raum läuft. Nicht wie in Deutschland, wo die Lehrer zu den Schülern kommen. So und jetzt wird’s noch komplizierter. Es gibt nämlich noch verschiedene Häuser. Ähnlich wie in Harry Potter. Jedes Haus hat eine andere Farbe und bei z.B Sportveranstaltungen treten die Häuser gegeneinander an. Natürlich sind in jedem Haus die Altersgruppen durchgemischt sonst wär das ja unfair. Aus jedem Haus gibt es aber trotzdem welche, die gleichalt sind und dasselbe Year besuchen und die bilden dann eine Klasse und haben einen Klassenlehrer. Jeden Tag findet eine kurze Klassenlehrerstunde statt, aber wozu die gut sein soll habe ich noch nicht richtig durchschaut. Ein paar Jungs haben im Klassenzimmer Fußball gespielt und andere nur gequatscht. Ich hoffe das zwar jetzt nicht zu verwirrend :D
Ansonsten sind die Regeln der Schule zwar sehr streng aber das Verhältnis zwischen Schülern und Lehrern total locker. In manchen Fächern wurde über die Ferien erzählt in anderen zusammen rumgealbert.  Und eine Schulstunde geht hier wirklich eine ganze Stunde also ganze 60 min. Nach so 45 min denke ich aber immer eigentlich müsste das ja jetzt vorbei sein, aber falsch gedacht. Ich glaube ich brauche da noch ein bisschen bis ich den neuen Rhythmus drin habe. Die Stunde wird durch einen Ton beendet, der unserem Feueralarm in der Schule doch sehr ähnlich klingt. Und ich schrecke jedes Mal total zusammen und denke, dass es brennt :D

1 Kommentar:

  1. Liebe Barbara,
    Du siehst Mega cool aus in deiner Schuluniform. Echt stylisch.
    Ich freue mich jeden Tag auf deinen interessanten Blog. Weiter so.
    Grüße ;-)))

    AntwortenLöschen