Dienstag, 10. März 2015

1. Fechtturnier

Am Wochenende war es so weit, mein erstes Fechtturnier hier stand an. Es war nicht nur mein erstes in Neuseeland, sondern meine aller erstes überhaupt.


Nach einem guten Frühstück ging es ziemlich früh los. Das Turnier fand in meiner Schule statt ich hatte sozusagen ein Heimspiel :D Wir haben uns zum Anmelden eingefunden und ich war erstaunt, wie viele Fechter gekommen sind. Das war der Hammer. Die Trainer haben entschieden, auf Grund der großen Beteiligung, keinen gemischten Kampf stattfinden zu lassen. So wurden Jungen und Mädchen getrennt und wir Mädels waren darüber ziemlich froh. Das war so um einiges angenehmer.  Nach dem Anmelden fand der große Materialtest statt. Alles wurde getestet. ob es auch wirklich Leitfähig ist und funktionstüchtig. Meine E-Weste, Maske, Kabel,… Bei mir hat alles bestanden. Waren auch die Sachen vom Club :D Trotzdem war ich darüber ziemlich froh. Weil das schlimmste, was dir passieren kann ist, dass du weit zu einem Wettkampf fährst, Startgebühren zahlt um dann am Ende nicht kämpfen darfst, weil dein Material nicht richtig funktioniert. Die Waffen wurden vor jedem Kampf auf der Fechtbahn getestet, da man ja nach jedem Gefecht Zeit hätte, die Waffe zu manipulieren. Getestet wurde auf Stoßkraft mit einem Gewicht, dass auf die Waffe gesetzt wird. Und auch natürlich auf richtige Leitfähigkeit, indem jeder der beiden Fechter, einen Treffer simuliert. Meine Waffe, hatte mit der Stoßkraft ein bisschen Probleme, aber war zum Glück alles noch im Rahmen. 
ich bin hinten gerade beim Gewichttest 
Und los ging’s. Runde eins begann bei uns Mädels getrennt in zwei verschiedenen Gruppen, aus je 7 Personen. Jeder hat einmal gegen jeden aus der Gruppe gefochten. Jeder Kampf ging auf 5 Treffer und 3 min. D. h. wer als erste 5 Treffer hat gewinnt, oder wenn die Zeit abgelaufen ist,  ist auch Ende und der mit den meisten Treffern gewinnt. Steht es unentschieden nach Ablauf der 3 min gibt es eine Verlängerung von 1 min und steht es danach immer noch unentschieden entscheidet das Los (Münze) über den Gewinner. Nach jedem ungültigem und gültigem Treffer, wird die Zeit angehalten, d.h. ein normales Gefecht geht nicht wirklich insgesamt 3 min. Außerdem wird immer aufgerundet. D.h. wenn bei einer halben Sekunde abgebrochen wird, wird wieder auf eine Sekunde aufgerundet. So kann ein Gefecht, das auf eigentlich einer Sekunde steht, doch noch eine Minute dauern.
ich in aktion (rechts) seht ihr die tollen Deutschland Socken :D
Nachdem jeder gegen jeden gefochten hatte, gab es eine kleine Pause und dann kamen die Ergebnisse. Ich wurde von allen Mädels letzte, aber das war überhaupt nicht schlimm. Ich habe nicht erwartet erste zu werden. Mein persönliches Ziel war es, in jedem Gefecht mindestens einen Punkt zu bekommen. Das hört sich für normale Fechter nicht besonders viel an. Aber ihr müsst bedenken ich bin hier unter den Ultras gelandet und die haben einiges drauf. Und ich habe es geschafft. Ich habe zwar kein einziges Gefecht gewonnen, das war aber nicht schlimm. Mein Ziel war erreicht und ich bin richtig stolz darauf :D ein Gefecht habe ich sogar fast gewonnen. Ich war 4 zu 0 vorne und aber dann voll abgelust und leider noch 4 zu 5 verloren. Aber immerhin 4 Treffer :D
ich (rechts) man beachte das grüne Licht am Melder.
Ein Punkt für mich :D
Nachdem auch bei den Jungs die erste Runde abgeschlossen war gab‘s eine große Mittagspause mit Würstchen, die man hier in einen Toast einrollt :D und Kuchen. Man muss zwar bei so einem Turnier immer warten, bis man wieder an der Reihe ist, aber wir hatten so unglaublich viel Spaß zusammen, dass die Wartezeit, wie im Flug verging. 
kleine Müdigkeitsanfälle :D aber trotzdem jede Menge Spaß
Nach der Pause ging’s weiter mit Runde 2. Es ging um den richtigen Wettkampf, wer gewinnt ist weiter, wer verliert ist raus. Es wurde auf 15 Treffer gefochten und  3 min, dann 1 min Pause mit kurzer Trainerbesprechung und weitere 3 min Gefecht. Hierzu wurden aus den vorherigen Platzierungen, von Runde 1, die Paarungen rausgearbeitet. So hatten Plätze 1-3 einen Freilauf ohne Gegner. Und der letzte hat gegen den 4. gekämpft. Der vorletzte gegen den 5. usw. Leider bin ich direkt in Kampf eins rausgeflogen, aber das war einfach unschaffbar. Ich habe immerhin 15 zu 8 verloren und nicht 15 zu 0. 

Die aus meinem Verein waren aber richtig gut und so konnten wir uns über Platz zwei, bei den Mädels und Plätze 2 und 3 bei den Jungs freuen. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner, die das nie lesen werden, aber ich dachte einfach ich erwähn‘s trotzdem :D


Wie das alles bei den Jungs abgelaufen ist, weiß ich nicht so genau, da ich einfach nur froh war zu wissen, was bei mir abläuft. Es war eh allgemein nicht ganz einfach in einer Halle mit 4 Fechtbahnen
nebeneinander, deinen Obmann (Schiedsrichter) zu verstehen und dass dein Piepen wirklich deins war. Und ich war manchmal leicht überfordert, wenn die die nächsten Paarungen so schnell runter gerattert haben und ich stand mit offenem Mund da und dachte so „What? Bin ich jetzt dran der nicht?“ Gelernt habe ich trotzdem ziemlich viel und es war ein unglaublich tolles Turnier mit jeder Menge Spaß. Ich freue mich schon auf mein nächstes, das am nächsten Wochenende stattfindet. Und dann ist es kein Heimspiel, sondern Auswärts in Lower Hutt.

Kommentare:

  1. Hi,
    Du siehst echt toll aus. Kompliment!!! Drück die Daumen für dein nächstes Turnier.
    Grüßle

    AntwortenLöschen
  2. Dankeschön :D und Grüße zurück

    AntwortenLöschen
  3. Florett, komme anfang Juli ans Upper Hutt. Bin aber Säbelfechter vllt. sehen wir uns mal.

    AntwortenLöschen
  4. Das wäre toll. Ich bin zwar leider nur noch bis Ende Juli da, aber freuen würde ich mich trotzdem :D

    AntwortenLöschen
  5. Fechtest du auch Anfang Juli in Sydney mit? Dann sehen wir uns da schon. Ich komme direkt dorthin und werde mit meinen Säbeln das NZL-Team unterstützen. Baz und Robert organisieren das gerade. Ab dem 9. Juli bin ich dann in Upper Hutt. Hoffe, wir sehen uns.:-D

    AntwortenLöschen
  6. Mit Australien bin ich mir im Moment nicht so sicher. Ich muss da nochmal ausführlicher mit Baz drüber reden. Bin mal gespannt, ob das alles klappt. Wenn du nach Upper Hutt kommst sind glaube ich schon Ferien, vielleicht laufen wir uns aber trotzdem mal über den Weg :D

    AntwortenLöschen