Montag, 2. März 2015

Ausflug in ein Naturschutzgebiet

Gestern bin ich mit meinem Dad und meiner Gastschwester in ein Naturschutzgebet gefahren. Eigentlich wollten wir Vögel anschauen, mein Dad hat aber schon vorher gemeint, dass man Glück haben muss, welche zu sehen. Wir hatten leider kein Glück. Ich fand aber den Ort trotzdem total toll und wollte euch ein Paar Bilder nicht vorenthalten.



Es war gestern richtig richtig warm. Und leider habe ich da morgens nicht so daran gedacht und bin mit einer langen Jeans ins Auto eingestiegen. Ich bereue es noch immer. Die Sonnencreme blieb versehentlich auch zu Hause liegen. Ich habe aber zum Glück keinen Sonnenbrand bekommen. Wie den mit einer langen Hose? :D Hier gibt es überall kleine Aussichthäuser, in die man reingehen kann und einen wunderbaren Blick über die Landschaft hat. Vögel konnte man wie schon erwähnt leider nicht sehen, aber so schlimm fand ich das gar nicht. Die Landschaft war so schön, dass ich auch ohne Vögel wunderbare Bilder machen konnte.









Wer sich fragt, warum auf manchen Bildern alles so grau/braun ist und irgendwie das grün vermisst. Der hat vollkommen Recht. Nein, so ist das zum Glück nicht immer und es soll sogar alles richtig hellgrün sein. Dazu fehlt aber momentan einfach der Regen. Hier in der Region hat es schon sehr lange nicht mehr richtig geregnet. Ich freue mich über die Sonne, doch die Natur hätte den Regen bitter notwendig. Die Folge sind leider viele Wald- und Feldbrände. Die daraus resultierenden Schäden fatal. Es gibt Menschen, die hier dadurch wirklich alles verlieren. Eine Gasflasche und alles  brennt. Dagegen machen kann man nichts. Es sei denn jemand erfindet eine Maschine, mit der man den Regnen beeinflussen kann. Oder gab's da nicht mal so ne Hotline, wo man gutes Wetter bestellen konnte? Regen müsste doch dann auch bestellbar sein. Es gibt hier in den Orten keine Lawinengefahr Anzeiger sondern welche, die anzeigen wie hoch die Feuer Gefahr momentan ist. 
http://rac.com.au/cs/groups/public_portal/documents/internetcontent/raccont005857.jpg
so sehen die Anzeigen überall aus
Ich finde das, manchmal echt beunruhigend, wenn du an so einem Schild vorbeigehst und es „extrem“ anzeigt. Da macht man sich schon Sorgen. Aber nicht in Panik ausbrechen in Deutschland. Mir geht's gut und bisher waren die Wald- und Feldbrände  weit entfernt von meiner Region. Und ich hoffe das bleibt auch so.
auch auf den Bergen kann man vergeblich nach grün suchen
Auf dem Rückweg haben wir an einem kleinen Laden angehalten. Der sah ein bisschen so aus, wie eine Tanke, aber ohne Zapfsäulen.  So ein kleines altes Gebäude mit ganz viel Werbung außenherum. So eins, dass man in Deutschland demnächst abreisen würde. Wir sind rein und haben uns Eis gekauft. Das war so das aller Beste, was man bei dem Wetter momentan machen kann. Und es war sooo lecker. 

Kommentare:

  1. Trotz dem wenigen Grün finde ich das die Bilder echt wunderschön sind *-* Da kann man in Deutschland vergeblich suchen ;-) besonders gefallen mir das letzte Bild und das 4. echt wunderschön! Außerdem wollt ich mal nebenbei für die mega süße Geburtstagspost bedanken die heute angekommen ist ich hab mich riesig gefreut und wollt die schöne Karte nicht mehr aus der Hand legen, ich hab schließlich noch nie Post aus Neuseeland bekommen :))

    AntwortenLöschen
  2. Das freut mich, dass die Karte angekommen ist und vor allem, dass sie dir so gefällt. Das ist klasse :D. Sie hat jetzt glaube ich 11 Tage gebraucht und das find ich für so einmal um die Welt gar nicht so schlecht. Und was mich natürlich auch freut ist, dass dir die Bilder gefallen. Mir persönlich gefällt das 1. am aller besten.

    AntwortenLöschen
  3. Jaa das Bild ist auch echt schön ;-)))

    AntwortenLöschen