Montag, 25. Mai 2015

Wenn die Blätter grün bleiben

Hier in Neuseeland geht es langsam auf den Winter zu. Der Herbst ist fast schon vorbei, aber wenn ich ehrlich bin, merkt man das gar nicht so richtig.

Die meisten Bäume bleiben hier das ganze Jahr grün und behalten ihre Blätter. Alle Bäume die sich verfärben sind nicht aus Neuseeland sondern Europa. Davon gibt es auch einige, aber die Minderheit. Und es ist irgendwie komisch zu wissen es ist Herbst, ohne bunte Bäume zu sehen. Ohne durch das Laub zu laufen und das rascheln zu hören. Ohne auf die Wiese zu gehen, Äpfel zu ernten und warmen Zwetschgenkuchen zu essen. Es sind die kleinen Dinge, die man einfach vermisst. Dinge, wo man dachte sie sind normal. Für euch ist das wahrscheinlich unvorstellbar einen Herbst so ganz anders zu haben und wenn ich ehrlich bin für mich auch. Es ist irgendwie nicht richtig Herbst. 


Das einzige, was gleich zu Deutschland ist, sind die Nächte die länger werden. Die Sonne geht schon kurz nach halb sechs unter. Und um 18 Uhr ist es meist Stockdunkel. Auch regnen tut es relativ viel, aber der Regen ist anders. Ich habe keine Ahnung, ob ich das schaffe zu beschrieben. Es ist mehr so ein leichter Sprühregen, den man fast nicht spürt. Naja spüren tut man ihn schon, aber erst wenn man komplett nass ist. Den starken Regen gibt es auch, aber der ist so stark, als würde jemand einen Eimer über deinem Kopf ausleeren. Und da ich mich hier in Wellington befinde gibt es eine extra gratis Portion Wind oben drauf. Wobei das komische ist, wenn es kalt ist, gibt es keinen Wind. Warum das so ist weiß ich nicht, es ist auf jeden Fall komisch :D

Seit Anfang des Terms dürfen/müssen wir unsere Winteruniform tragen. Bei der Sommer Uniform (schwarze Ballerinas, weiße lange Socken, grün gestreifter Schottenrock, weiße Bluse, Fliege und blauer Pulli) wurden die Ballerinas durch Lederschuhe, die weißen Socken durch eine Strumpfhose ersetzt und das Ganze mit einer warmen Winterjacke (die mir um einiges zu groß ist :D) und einem Schal und Mütze ergänzt. 

Ja man muss wirklich alles von der Schule haben, nicht mal seine eigene Mütze darf man tragen. Aber alles halb so schlimm, denn ich liebe den Schal einfach <3


Über Nacht hat es hier das erste Mal in meinem Ort geschneit. Liegen geblieben ist der Schnee nur auf den Bergen, es sah aber trotzdem unheimlich toll aus. 


Selfietime mit meiner japanischen Gastschwester auf dem Weg zur Schule
Noch was anderes, was mir aufgefallen ist, ist das Deutschland einfach unglaublich viele Ferien hat. Ihr hab schon wieder Ferien?! Echt jetzt ihr hattet doch grad erst :D Und warn da nicht auch noch welche an Fasching?? Ja ich hatte hier sage und schreibe seit ihr hier bin ganze 2 Wochen Ferien und das war an Ostern. Also falls ihr euch jemals wieder über zu wenig Ferien beschwert, denkt dran es könnte viel schlimmer sein. Wobei ich extrem froh bin KEINE Ferien zu haben, da ich die Schule hier einfach liebe. Denn nicht nur der Unterricht ist einfach cool auch freu ich mich jeden Tag darauf meine Freunde zu sehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen